Yafeng Duan

Yafeng Duan konstruiert ihre Bilder aus Farb-Flächen, schichtet diese in semitransparenten Lagen so übereinander, dass Grenzen sich mal akzentuiert absetzen und ein anderes mal ineinander übergehen. Die Flächen wiederum erhalten ihre Spannung und Mentalität durch individuelle materielle Unterschiede der Beschaffenheit, sie können zerklüftet sein wie Gebirge, hügelig wie eine sanfte Landschaft oder auch glatt wie eine Seeoberfläche bei Windstille. Schon sehr früh hat Yafeng Duan traditionelle chinesische Tusche-Malerei praktiziert und damit ihre Beobachtung von Natur geschult, die sie konsequent in ihr aktuelles Werk einfließen lässt.

Vita

Yafeng Duan studierte chinesische Malerei an der China Central Academy of Fine Arts in Beijing (1999–2001), setzte ihre Studien der Freien Kunst an der Bauhaus Universität Weimar bei Prof. Elfi Fröhlich und der Malerei an der  Universität der Künste Berlin bei Prof. Robert Lucander fort und schloss diese 2011 mit Diplom ab. 2008 und 2009 erhielt sie das Stipendium zur Förderung besonders begabter Studierender und Doktoranden des Fördervereins der Bauhaus-Universität Weimar, wo sie 2015 einen Lehrauftrag für Malerei inne hatte.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

www.duanyafeng.com

Ausstellungen (Auswahl)

2018
Galerie Marek Kralewski
"2/48", Gallery 48, Townsville (Australien)
2017

"Permanent Artist @ TheArtScouts", Galerie TheArtScouts, Berlin
"Super Power Show 2", Kunstprojektraum Ventilator, Berlin
2016
"The Essence", Galerie TheArtScouts, Berlin
"Summer in the City", Galerie TheArtScouts, Berlin
"Super Power Show 1", Kunstprojektraum Ventilator, Berlin
2011
"Der Geworfene Raum", Galerie Ling, Berlin
"Ungegenständliche Malerei", Freies Museum Berlin
"Out of Structure", Galerie Walden, Berlin
"CaseStudies", Freies Museum Berlin
2009
"Vom Labor zum Projekt", Neues Museum, Weimar
"Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus", Bundeskunsthalle, Bonn
"Bilderwahn 4", Galerie Eigenheim, Weimar

Werke (Auswahl)