Petra Frey

Petra Frey widmet sich in Ihrer Ölmalerei der Erforschung von Räumen, die in den Bereichen zwischen Licht und Schatten und im Wechsel der Materialität verborgen liegen.

Die Flüchtigkeit und Bewegtheit der relativ kleinen Lichtreflexe, veränderlich nicht nur im Lauf des Tages, sondern auch mit jeder Körperbewegung beim Malprozess, sind Herausforderung, führen aber auch immer wieder an Grenzpunkte, an denen Malerei kaum noch möglich ist... – Petra Frey, 2013

Vita

* 1960 in Mosbach/Baden
Nach einem Studium der Kunsterziehung arbeitet Petra Frey seit 1997 als freie Künstlerin vorwiegend mit Öl und Leinwand. 2010 war Petra Frey Finalistin für den renommierten Gabriele Münter Preis, 2012 unter den Ausgestellten des Kahnweiler-Preises.
Petra Frey lebt und arbeitet in Freiburg.

www.atelier-petra-frey.de

Ausstellungen (Auswahl)

2018 »GLAS – LICHT« Georg-Scholz-Haus, Waldkirch

2016 Rejected/Abgelehnt, Galerie Marek Kralewski

2015 DASSOLLKUNSTSEIN VOL.13, Kunstverein Freiburg

2014 HOW TO DRAW AND PAINT, Galerie Marek Kralewski

2013 "GLAS RAUM", Galerie Marek Kralewski

2012 Kahnweiler-Preis, Museum Pachen, Rockenhausen

2011 Regionale Basel: M 54, Basel
depot K, Freiburg

2010 Gabriele-Münter-Preis, Martin-Gropius-Bau, Berlin
Gabriele-Münter-Preis, Frauenmuseum Bonn
T 66, Freiburg
Galerie Aphold, Basel

2009 Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Baden-Baden
Galerie Aphold, Basel

2007 Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg
Regionale Donaueschingen
Radbrunnen Breisach
2. BBK-Künstlermesse im Württembergischen Kunstverein, Stuttgart

2002 Regionale Basel: Villa Aichele, Lörrach

2001 Städtische Galerie Schwarzes Kloster, Freiburg

Werke (Auswahl)