Christian Manss

Werke | Vita

Offensichtlich ist, dass der Dresdener Künstler Christian Manss sein Umfeld aufmerksam wahrnimmt und seine Präsenz in der aktuellen Umgebung mittels seines malerischen Œuvres dem Publikum sichtbar macht. Die Werkreihe Collisions (2013-2019) thematisiert beispielsweise den Klimawandel sowie den Umweltschutz, welche gegenwärtig als zentrale Anliegen der Welt gelten. Hierbei ist bemerkenswert, wie er die Arbeiten technisch hervorbringt: Ab 2013 verwendet Manss für die Werkgruppe Collisions Tapeziertische als formale Grundlage für Objekte und Gemälde. In Anlehnung an Tafelbilder und Reisealtäre kollidiert hierbei die Erhabenheit der Kunst mit einem profanen handwerklichen Hilfsmittel.

Sein Geschick mit diversen Techniken ist ebenfalls bei seiner Serie Clear (2012-2020) zu betrachten. Hier arbeitet Manss mit bedrucktem, hauchzartem Papier, Acryl und Textilfarbe und Lack. In dieser Werkreihe versucht er im Grunde genommen, das Dedekindsche Prinzip aus der Mathematik in die Darstellung von menschlichen Spuren in Form von Architektur einfließen zu lassen, wenn er dem Irrationalen in der Wiedergabe und Verarbeitung von gebauter Realität nachspürt. In solcher Weise stellt er in der Reihe Clear seine persönliche Wahrnehmung von landschaftlichen Orten dar, setzt sein concetto künstlerisch um, welches wir in der Werkgruppe betrachten.

Als Sinnbild nutzt der Künstler die Spannungsfelder zwischen konkretem und abstraktem Bildinhalt für den Wahrnehmungsprozess. Sein thematischer Leitgedanke handelt fortlaufend vom „Dazwischen“: zwischen gegenständlich und nicht-gegenständlich, greifbar und transparent. Darüber hinaus interessiert sich der Künstler für die Möglichkeit, in ein von Hand gefertigtes Objekt, in ein Bild einer Ausstellung virtuell einzutreten. Mithilfe der Werkgruppe Clear arbeitet er weiter an dieser neuen Technik und versucht, damit zu erkunden, inwieweit Malerei eine Erweiterung des virtuellen Raumes ermöglichen kann und somit mehr als eine reine 360 Grad-Fotografie erfüllt (https://veer.tv/photos/gewinn-trotz-verlust-330173). Ergo setzt er sich auch mit den aktuellen Medien auseinander.

Derzeit arbeitet Christian Manss an seiner neuen Werkreihe Subject (2020-).

https://www.christianmanss.com

Werke (Auswahl)