X50. Werner Windisch _ I'll Never Write My Memoirs III

7. September – 13. Oktober 2019

Farbe ist das zentrale Thema in Werner Windischs Arbeiten. Farbe in ihrer Stofflichkeit sowie die Präsenz der Wahrnehmung derselben in der jeweiligen Raum­Lichtsituation und im Bezug zum Standpunkt des Betrachters. Eine subjektive Malweise wird durch einen speziellen Auftrag der Farbmaterie vermieden, der Objektcharakter des Werks, frei von Assoziationen, steht im Vordergrund. Eine rein sinnliche Wahrnehmung ist angeboten. Über das reine Tafelbild hinausgehend sind die neuen Gipsarbeiten mit ihren organisch geformten Rändern eine Erweiterung des Objekthaften und verdeutlichen einen neuen Schritt innerhalb des Abstrakt­Minimalen. Der Arbeitsprozess des Farbauftrags wird an fast allen Werken durch seitlich herablaufende Farbspuren sichtbar. Die scheinbar monochrome Ansicht wird durch diesen lasierenden schichtweisen Farbauftrag für den Betrachter erklärt.