Werner Windisch

Werner Windisch malt monochrome Bilder. Dabei benutzt er unterschiedlichste Materialien, sowie unterschiedliche Maltechniken. Neben der Farbwirkung spielt das Objekthafte in Werner Windischs Werken eine gleichberechtigte Rolle. Die Hervorhebung des in jedem Objekt immanenten Kunst-Aspektes ist seinen Arbeiten zu eigen.

Vita

1968 in Mainz geboren. Seit 2004 Selbststudium von Aquarell-­Techniken und Hinwendung zur monochromen Malerei. Ausstellungen im In-­ und Ausland.
Werner Windisch lebt und arbeitet in Freiburg.

www.werner-windisch-kunst.de

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Regierungspräsidium Freiburg

Ausstellungen (Auswahl)

2017
EUROPA, Reductive Non Objective Private Gallery, Köln
"Going Forward II - 100 Years after De Stijl", AGNS, Den Haag (NL)
".Transformations.", RAYGUNLAB, Toowoomba (AUS)

2016
Hydrography III, LaKaserna / NL
Werner Windisch, Galerie Marek Kralewski, Freiburg
Opaque Transparency, Paris CONCRET / FR
»I'll Never Write My Memoirs!«, boeckercontemporary heidelberg, Heidelberg
Rejected/Abgelehnt, Galerie Marek Kralewski

2015
DASSOLLKUNSTSEIN VOL.13, Kunstverein Freiburg
look&listen, St. Chamas / FR
Opaque Transparency, Paris CONCRET / FR
FORMELE WATERVERVEN, Museum Waterland / NL

2013
Fundaments, Paris CONCRET / FR
VOORSTELLINGSLOZE WATERVERVEN, De Vishal, Haarlem / NL

2010
HYDROGRAPHY Abstract watercolours in RC de Ruimte IJmuiden / NL
Farbe -Tusche- Raum mit Mira Korfsmeier, Denzlinger Kulturkreis / DE
Formeel Aquarellen, Expo 23, Edam / NL

2009
Schwarzweissblau, Georg Scholz Haus, Kunstforum Waldkirch / DE

2008
SpielArt, Zeitgenössische Kunst aus Baden-Württemberg, Karlsruhe / DE
T66, mit Frank Piasta, Freiburg / DE
Gegenstandslos, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn / DE

2007
Kunstpreis-Ausstellung, Sparkasse Karlsruhe / DE

Werke (Auswahl)